Biographie

Aktuell :

Janine Piguet hat kürzlich in Old boys, einem Spielfilm von Jean-François Amiguet gespielt. Sie stellt die Hauptrolle von Bibi dar mit Bernard Verley und Zoé als Partner. Old boys wurde von Zagora Films produziert und wird 2021 in Schweizer Kinos und im Fernsehen erscheinen. Danach hat sie die Hauptrolle im KurzfilmFortissimo gespielt (Komödie, Inredproduction) in welchem sie eine klassische Pianistin verkörpert, welche der Verzweiflung nahe ist. Zudem spielt sie die Hauptrolle in The Interphone, einem Film von Thierry Pradervand in welchem sie die Rolle einer Jazz Sängerin (Drama) spielt (deutsch und englisch). Sie hat ebenfalls kürzlich in dem Spielfilm Chroma von Jean-Laurent Chautems gespielt (PS Production, TSR) und im Spielfilm Deathcember (segment ring my bell, Epic Pictures Group, Alyosha Saari, in verschiedenen Festivals). Sie wurde beim Schweizer Filmpreis 2019 nominiert als Produzentin für den Kurzfilm Bacha Posh. Janine dreht auf englisch, französisch, italienisch, deutsch und schweizerdeutsch.

 

KLEINE PERSÖNLICHE BIOGRAPHIE

Janine öffnet ihren Koffer um Sommerkleider mit Pullover zu ersetzen. Sie tauscht Flugzeug gegen Zug aus, Zug gegen Fahrrad, Fahrrad gegen Boot usw… Sie kennt die Zugschaffner fast besser als ihre Nachbaren. Sie durchläuft Flughäfen wie andere in den Supermarkt gehen. Sie ist so viel gereist, zuerst als tropische Biologin und dann als Schauspielerin, dass sie sich in allen Orten zuhause fühlt, solang es Kaffees, ein Kino und nette Leute gibt. In vielen Städten hat sie einen Lieblingsort, wo sie gerne hinsitzt, träumt und schreibt. In Geschichten verliebt, strebt sie danach, sie zu erzählen. Ihr Traum ist, Rollen in Filmen auf der ganzen Welt zu spielen, in verschiedenen Sprachen wenn möglich. Sie ist überglücklich, wenn sie herausgefordert wird zu tanzen, zu singen, einen ungewöhnlichen Beruf zu verkörperen, Klavier zu spielen oder in einer neuen Sprache zu drehen…

Sie liebt die Hinterhöfe der Grosstädte wie auch Spaziergänge in der Natur, Jazz, und Capuccinos. Aber vor allem liebt sie Drehs am andern Ende der Welt. Egal ob man dorthin mit Boot Fahrrad, Zug, Auto oder Flugzeug gehen muss, solange sie unterwegs ist, ist sie glücklich.

Vita uploaden.

 

PREISE

2020 : Best actress : sweden film awards
2020 : Honourable mention best actress : New York movie awards
2020 : Best female performance : Best istanbul film fest
2020 : Best actress : soundance international film fest
2020 : Best actress : silver award , hollywood gold awards
2020 : Best actress gold award : Actor awards New York
2020 : Honorable mention : best actress, venice film awards
2020 : Best actress, Fortissimo, soundance film festival, Barcelona
2020 : Best music film, Fortissimo, soundance film festival, Barcelona
2020 : Best comedy : Fortissimo, Montreal independent film festival
2020 : Best comedy : Fortissimo, New York movie awards
2020 : Honorable mention, short film : Fortissimo, Firenze awards
2020 : Honorable mention, best film : Fortissimo, Stokholm city film festival
2020 : Best international film, Fortissimo, Tamil Nadu festival, India
2020 : Best short film of the month : Fortissimo, Cine Fern festival
2020 : Best short : Fortissimo, Soundscreen Ravenna
2020 : Honorable mention for best comedy: Fortissimo,Venice film awards
2020 : Nomination for best film : Fortissimo, Feel the reel festival
2020 : International moving festival, Iran : best actress, best DOP, best comedy (semi finalist)
2020 : Semi finalist for best film : Premio fausto rossano festival, Catharsis festival, Vinilonga festival, Jelly film festival
2019 : Nominiert beim Schweizer Filmpreis als Produzentin für Bacha Posh
2017 : Best actress am actors awards LA, Jusqu’aux étoiles
2017 : Faeryland, Médor bester Film über Tierrechte
2016 : Jusqu’aux étoiles (Regisseurin), special mention Noida, award of merit Indian ciné festival, honorable mention Global shorts
2014 : Nominiert am Pitchpreis von Beaumarchais für Frictions, als Drehbuchauthorin in Cannes

Demoband

Schwyzerdütsch

Kinofilme

Theater

Presse

Kontakt